Wir sehen alle den gleichen Sonnenuntergang

Arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff: Frieden der Nationen

Willkommen zum nächsten Teil meiner Reihe „Arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff“.
Schon vor kurzem habe ich in einem ausführlichen Bericht beschrieben, wie ich die momentane Situation der Welt sehe.
Aber wie sieht das eigentlich auf einem Kreuzfahrtschiff aus, auf dem viele Nationen zusammen leben und arbeiten?

Auf einem Kreuzfahrtschiff arbeiten bis zu 40 unterschiedliche Nationen.
Der Großteil der Besatzung kommt aus asiatischen Ländern wie den Philipinen oder Indonesien.
Bei Deutschen Agenturen kommt direkt danach schon Deutschland und die Türkei. Aber das ist bei jeder Reederei anders.

7 Tage die Woche, 4-9 Monate am Stück arbeiten und leben all diese Nationen zusammen auf engstem Raum.
Gerechtfertigt ist da die Frage von vielen Gästen „Geht das überhaupt gut mit so vielen Glaubensrichtungen, Weltanschauungen und Meinungen?“
Ja, es geht erstaunlich gut!
Weiterlesen

Aussicht vom Pfannenbergturm

Ich buche im Reisebüro

Das Internet ist ein riesiger Fundus an Informationen. Wenn ich etwas suche, dann finde ich es auch. Das gilt für allgemeine Informationen, wie auch für Flüge, Erklärungen, Medizin.

Ich persönlich informiere mich auch gerne online. Und doch gibt es gewisse Sachen, die ich lieber „im real life“ kaufe.
Dazu zählt zum Beispiel Fotoequiptment – in meinem Fotoladen meines Vertrauens bin ich immer bestens beraten.
Anziehsachen – denn meine Figur ist so unförmig, dass es nur selten etwas gibt, was wirklich gut aussieht. Und ich habe keine Lust immer alles zurück zu schicken.
Reisen – ja, ich buche meine Reisen im Reisebüro. Weiterlesen

Die arabische Küche ist vorzüglich. Hier bei einem Kochkurs in Marokko.

Momentan tut es der Welt überall weh…

Lange schon liegt mir dieser Bericht auf der Seele, immer wieder habe ich ihn aufgeschoben und viele andere Blogeinträge habe ich in der Zwischenzeit über dieses Thema gelesen.
Nun möchte ich mich aber doch auch einmal äußern, vor allem, da ich in den letzten Woche wieder mehr und mehr höre „Ausländer raus“ oder „Ich fahr doch nicht nach Tunesien in Urlaub!“

Ihr seht schon worum es geht. Um die momentane Situation in der Welt.
Vorab möchte ich sagen, dass ich es wirklich auch furchtbar finde was es für verrückte Menschen in der Welt gibt, denen Menschenleben nichts wert zu sein scheinen. Ein absoluter Horror.

Letzte Nacht, kurz vorm Schlafengehen,
nahm ich den Globus vom Regal auf meinem Schoß,
strich sanft mit den Fingern über die Welt und fragte:
„Wo tut´s denn weh?“
„Überall,“ flüsterte sie, „überall.“

Ich habe versucht meine Meinung in einigen Absätzen, über die verschiedenen Aussagen zusammen zu fassen. Weiterlesen

Lieber auf den Bildschirm starren oder den Sonnenuntergang genießen?

Der Jahresrückblick 2016

Überall höre ich „2016 war ein furchtbares Jahr“. Der eine oder andere hatte vielleicht wirklich ein schreckliches Jahr, andere sagen es nur, weil sie vielleicht immer noch nicht die große Liebe gefunden haben oder vielleicht nicht so viel abgenommen haben wie sie vorgehabt haben.
Aber ich kann euch sagen: Das Leben geht trotzdem weiter.

Andere haben vielleicht wirklich ein schlimmes Jahr in dem viel negatives passiert ist. Aber hier und da habe ich auch sehr gute und positive Jahresrückblicke gelesen.

War 2016 für mich ein gutes Jahr? Lasst es uns herausfinden! Weiterlesen

Header2015mitLogo

Mein Bücherjahr 2016

Wie jedes Jahr darf natürlich auch mein „Bücherjahr“ nicht fehlen.
Immerhin ist lesen neben dem Reisen und Sport meine Lieblingstätigkeit. Vor allem vor dem Einschlafen, oder auch an gemütlichen Nachmittagen zu Hause auf dem Sofa.
Da ich sonst sehr wenig über Bücher schreibe gehört dieser eine Rückblick für mich immer dazu am Ende des Jahres.

Dieses Jahr habe ich es auf 40 Bücher gebracht.
Das sind durchschnittlich 3,33 Bücher pro Monat.

Dazu lese ich auch noch diverse Zeitschriften. Am liebsten „P.M. – Fragen & Antworten“.
Dazu ein paar Zeitschriften die mir deutsche Gäste hinterlassen haben.

Aber nun zu den einzelnen Büchern: Weiterlesen

Die Uniformen "färben" ab

Arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff – Die Jobs

Und wieder haben wir einen neuen Beitrag zu „Arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff„.

Schon in meiner Reihe „Reisen und damit Geld verdienen“ habe ich euch berichtet wie ich allgemein an Jobs weltweit gekommen bin. In diesem Beitrag möchte ich einmal darauf eingehen wo ihr am besten nach Jobs auf Kreuzfahrtschiffen sucht und ebenfalls, was es eigentlich alles für Positionen an Bord gibt mit denen ihr vielleicht nicht gerechnet habt. Weiterlesen

Aussicht vom Pfannenbergturm

Die Aussicht genießen

Auf unserem Planeten Erde gibt es so viel zu sehen und jeder schreibt von seinen Erlebnissen in fernen Ländern oder auch einfach auf der anderen Seite von Deutschland. Von extremen Wanderungen, von Kreuzfahrten, von Erlebnissen mit fremden Kulturen.

Dabei liegt das schöne doch meist so nah. Nämlich in der unmittelbaren Nachbarschaft.
Ich habe das große Glück in einem kleinen Dorf mitten im Wald zu leben und gehe somit fast täglich Fahrradfahren, Walken oder auch Wandern.
Meistens ohne Ziel, einfach Zick-Zack um ein wenig Sport zu machen. Manchmal aber auch mit einem Ziel.

Vor einiger Zeit habe ich schon einmal über eine Wanderung zum Druidenstein geschrieben.
Es gibt aber noch ein paar andere Ziele in unseren Wäldern, welche ich im letzten Sommer mal wieder ausführlich auskundschaftete. Weiterlesen

Packliste Arbeiten

Arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff: Crew-Visa

Willkommen zu einem neuen Beitrag von „Arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff“.

Wie kommt die Crew eines Kreuzfahrtschiffes eigentlich an all die Visa dieser Erde?
Ich habe mich das früher immer gefragt und kann euch sagen, dass es von Land zu Land total verschieden ist und ebenso Schiffs-abhängig sein kann welche Visa ihr im Voraus braucht und welche ihr vom Schiff bekommt.

Meine Erfahrungen hier basieren auf mich als Deutsche Staatsbürgerin.
Ich weiß, dass es einige andere Nationen gibt die verschärfte Visa Regularien, trotz der Arbeit auf dem Kreuzfahrtschiff, haben. Darauf will ich aber nicht eingehen da ich mich damit nicht genug auskenne. Weiterlesen

Die Celsus-Bibliothek in Ephesos

Historische Ausgrabungsstätten – welche lohnen sich wirklich

Ich liebe alte Steine! Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich damit eher alleine da stehe.

Dabei haben diese „alten Steine“ unglaublich viel Geschichte zu erzählen.
Ich sehe meist auch nicht einfach nur die zerbrochenen Stücke, sondern probiere mir vorzustellen wie es wohl früher an diesem Platz ausgesehen haben muss.
Wenn dann noch ein guter Reiseleiter die alten Zeiten aufleben lassen kann bin ich mit meiner Fantasie komplett in vergangenen Zeiten angekommen. Weiterlesen