Mel und der erste Schnee

Eigentlich hatte ich ja schon meinen ersten Schnee diesen Winter oben in Kangos die paar Tage, sowie in Sundsvall, wo es ja über Nacht geschneit hatte.
Aber der erste Schnee „daheim“ war für mich schon immer etwas Besonderes… wenn plötzlich diese weißen, schönen Flocken vom Himmel segeln, ist das für mich immer wieder ein Zeichen dafür, dass Winter die schönste Zeit des Jahres ist 🙂

IMG_4817

IMG_4818

IMG_4820

Ein negatives hat das ganze natürlich auch: Ich habe ganz vergessen, dass die Deutschen denken „Winter existiert nicht“
Ist ja auch ungewöhntlich, dass im Dezember, im Winter, es AUF EINMAL anfängt zu schneien!!!
Was für eine Frechheit, wer hätte das gedacht?!
Somit wurde das Tempo auf den Straßen heute Morgen auf sage und schreibe 5km/h runter geschraubt.
Autos rutschten hin und her, Räder drehten durch, manche Sommerreifen fanden sich wohl auch noch unter dem ein oder anderen Auto und ich musste lächeln als an einem sehr steilen Berg vor mir ein Fahrer mehrfach probierte anzufahren, es aber nie wirklich schaffte, während ich gar keine Probleme damit hatte… Übung macht den Meister 😉
So lange habe ich noch nie bis nach Siegen rein gebraucht, aber ich habe es doch tatsächlich rechtzeitig zu meinen Terminen geschafft… ich hatte da ja schon so etwas geahnt 😉

Am Nachmittag begab ich mich dann ans Schneeschieben, damit meine Mutter wenigstens gut in unsere Einfahrt fahren konnte.
Dazu eine kleine Story: YEY, kein Verkehr auf dem Weg bei mir nach Hause, aber natürlich als ich in unsere Straße (geht bergauf) einbog, stand ein Firmenwagen einer Paketzustellfirma schräg und rutschte immer weiter die Straße runter auf mich zu. Somit entschied ich doch lieber wieder rückwärts runter zu fahren und außen rum zu fahren. Ich muss bei uns aber rückwärts reinfahren… also wie am besten… somit rutschte ich einfach die gesamte Straße von oben rückwärts runter 😉 War auch lustig.

Aber auch beim Schneeschieben hatte ich Spaß! Glaubt ihr nicht? Zeig ich euch: Hier:

April – ein letztes Video

Natürlich darf auch ein letztes Video von April nicht fehlen.
Es wird mir fehlen Videos zusammenzustellen und ab November gibt es dann auch wieder welche 🙂

Seit gestern haben wir 2 neue Hunde 🙂 Echt süsse Kerle. Dafür sind 4 Hunde wieder zu ihrem Vorbesitzer zurück gegangen. Die waren nur „ausgeliehen“ für den Winter.

Mit diesem letzten Video schliesse ich die Hundeposts für diese Saison ab.
Ich danke allen supernetten Gästen, dafür, dass sie so schön mitgeholfen haben, sich um die Hunde gekümmert haben, mich manchmal auch an meine Grenzen gebracht haben (selten 😉 ). Und danke auch an alle, die mir netterweise Fotos und Videos zukommen lassen haben. Ich habe mich sehr gefreut und hoffe einige von euch nächste Saison wiedersehen zu können.

Danke auch an alle Kollegen und Kolleginnen. Es war eine schöne Zeit mit einigen ups and downs, aber das gehört ja irgendwie dazu. Ich wünsche allen einen schönen Sommer.

Und vor allem ein riesiges DANKESCHöN an die Hunde, ohne die das alles gar nicht möglich wäre 🙂 Den Dank an euch kann man nicht in Worte fassen 🙂

Wer nochmal ALLE Videos revue passieren lassen will schaut sich einfach folgende Playlist auf youtube an:

Playlist aller Videos der Saison 2012/2013

März – ein Video

Es ist wieder soweit. Und da grade Ostern ist, ist das nun mein Ostergeschenk an euch 🙂 Ein neues Video, direkt am 31.03. über den März bei Explore the North.
Es war sehr sehr sonnig mit vielen netten Gästen und superfitten Hunden.

Jetzt geht die Saison nur noch 15 Tage, danach habe ich gut 20 Tage Urlaub bevor ich mich ins nächste Abendteuer stürze.

Viel Spass mit dem Video und feiert schön mit euren liebsten.

Für alle, die später dazu gekommen sind – hier meine anderen Videos:

Februar 2013

Januar 2013

December video (youtube)

Sommervideo (facebook)

Training on the sleds (youtube)

Quad training (youtube) (mein liebstes 🙂 )

Sonnenstunden – hättet ihr das gedacht?

Viele denken, wenn sie an Lappland denken, daran, dass es im Dezember ja so dunkel ist – keine Sonne, nichts.

Im Sommer dann die Mitternachtssonne, keine Stunde Dunkelheit, hell, warm, sommer, sonne, sonnenschein.

Was viele jedoch nicht wissen: Wie schnell es geht, dass wir hier oben wieder mehr Sonnenminuten haben als z.B. Deutschland.
Ab Montag nämlich.
Ja, genau, diesen Montag, den 18.03. haben wir hier oben in Kangos 12 Stunden 11 Minuten Sonnenscheindauer, während mein Heimatdorf in Deutschland 12 Stunden 08 Minuten abbekommt.
Was an diesem Tag nur ein paar Minuten sind, werden Ende des Monats schon viel mehr sein.
Am 31.03. nämlich haben wir hier oben 13 Stunden ud 50 Minuten Sonnenschein, während mein Heimatdorf „nur“ 12 Stunden 58 Minuten davon abbekommt.

Faszinierend oder?

Als kleinen „Zusatz“ ein kleinen Video, was eigentlich mehr ein Test war, da ich mir eine Actioncam (nein, KEINE GoPro, ich hab mich für die Sony entschieden) zugelegt habe. Aber so richtig habe ich es noch nicht raus sie grade an meinen Kopf zu befestigen.
Anyway ein kleines Testvideo vom Angeschirren und Starten, gestern, auf einer Tagestour.

Ende des Trainngs – Beginn der Saison

Seit gestern Abend sind nun die ersten Gäste hier, die ein volles Programm gebucht haben.

Natürlich ist Anfang der Saison noch nicht ganz so viel los, also bewegen wir die Hunde natürlich auch weiterhin an den Tagen wo keine Huskytouren sind.
Allerdings geht das jetzt schnell bis wir ganz ausgebucht sind.
Diese Woche nur zwei Gäste, nächste Woche sind es schon 16 gäste und in der weihnachtswoche sind wir komplett ausgebucht.
Heisst 40 leute im Hotel plus vielleicht noch dazu gebuchte Touren von anderen Unterkünften.

Zum Abschluss des Trainings habe ich euch natürlich wieder ein Video gemacht.
Diesmal nur auf youtube.
Ich hoffe euch gefällts und ihr bekommt einen kleinen Einblick in was wir hier so machen 🙂

trainingsvideo auf youtube

Quad training – Eine Zusammenfassung

Schon seit mitte letzter Woche sprechen wir davon auf die Schlitten zu wechseln, was auch so langsam Zeit wird, damit wir die Trails lernen können.

Leider hat uns die Temperatur einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir haben wieder plusgrade.
Während wir letzte Woche schon auf den Seen spazieren gehen konnten ist jetzt nicht mehr daran zu denken 😦
Schnee haben wir schon…

Da ich aber positiv denke, dass wir nächste Woche endlich das Quadtraining abschliessen können habe ich euch ein Video zusammengestellt auf dem ihr sehr schön sehen könnt wie sich die konditionen draussen verändern 🙂

Ich habe es zweimal hoch geladen – auf facebook und auf youtube – ich hoffe euch gefällts 🙂

facebook

youtube

Das Sommervideo

Seit Jahren schon mache ich fûr mich, Freunde und Familie immer ein zusammengeschnittenes Video aus Fotos und Videos von meinen Sommer- und Wintersaisons.

Bis jetzt wirklich nur für privat. Jetzt bin ich jedoch auf eine Seite mit lizensfreier Musik im Internet gestossen und kann eine Sommerpresentation hochladen.

Das Orginal ist fast dreimal so lang aber ich wollte den Rahmen des ganzen nicht sprengen 🙂

Viel Spass, ich hoffe es gefällt euch…leider hat youtube bei mir versagt und ich musste es auf facebook hochladen.
summer video