Eine Packliste für die Antarktis

Die Entscheidung in die Antarktis zu reisen stand ja schon seit Jahren bei mir fest.
Gebucht war das ganze schnell und die Vorfreude stieg.
Aber da stand noch eine Entscheidung im Haus: Was packe ich ein?

Ich bin normalerweise ein Mensch, der es sich leicht tut zu packen. Ich nehme auch immer recht wenig mit im Gegensatz zu den meisten anderen Reisenden.
Alles hat ein System.
Aber als es darum ging für die Reise in die Antarktis zu packen warf das Ganze schon einige Fragen auf: Weiterlesen

Ich packe meinen Rucksack. Oder Koffer? Oder Tasche?

Ich muss sagen, was das packen angeht bin ich ziemlich anpassungsfähig.
Natürlich reise ich am liebsten mit meinem Rucksack, aber manchmal muss es eben auch anders gehen.

Rucksack:
+ man hat ihn immer auf dem Rücken
+ man kann ich ihn gerne auch mal irgendwo rein quetschen (vor allem wenn er nicht ganz voll ist)
+ er hat viele Fächer um Sachen aufzuteilen
+ auch auf Schotterpisten gut zu gebrauchen
– wenn man jetzt grade das T-Shirt haben will, welches irgendwo mittem im Rucksack liegt, heißt es „alles andere erstmal ausräumen“
– wenn er zu schwer wird tut es an den Schultern weh

Koffer:
+ er lässt sich einfach ziehen
+ man kommt immer schnell an genau die Sachen an welche man grade kommen möchte
+ sicherer weil meistens abschließbar
– über Schotterpisten lässt ein Koffer sich schlecht ziehen
– allgemein muss der Koffer getragen werden ist es ziemlich unhandlich

Als ich damals die fast 2 Jahre Backpacken war, hatte ich 2 Rucksäcke und eine kleine Handtasche dabei. Dabei wog mein Rucksack ungefähr 17kg. Ich weiß, andere reisen leichter, aber ich fands okay.
Mein Handgepäck-Rucksack war fast genauso schwer, aber auch nur, weil ich meine Kamera und mein Laptop darin hatte.

Deuter 50 + 10
Ein Deuter 50 + 10 als Hauptrucksack

Deuter comfort 40l
Deuter Comfort 40 als Handgepäck

Ja, irgendwie habe ich es geschafft immer einen 40l Rucksack als Handgepäck durch zu bekommen. Und das bei 8 verschiedenen Airlines. WOW!
Übrigens wisst ihr woran man einen deutschen Backpacker erkennt? Am Deuter Rucksack! 😉
Ich bin ja ein kleiner Fan dieser Marke, da ich bis jetzt nur gute Erfahrung mit eben dieser gehabt habe.

Aber was nehme ich beim Backpacken alles mit?
– genug Wäsche für 1 Woche
– 3-4 T-Shirts, 2 Hosen (1x lang, 1x kurz), 1 Pullover/Jacke
– Kamera
– Badezimmerartikel (nur das nötigste)
– Laptop
– Ipod
– Papiere
– Was zum Tagebuch schreiben

Um es mal grob zu sagen. Natürlich variiert das ganze auch mal.

Diesen Winter habe ich mich komplett neu „ausgerüstet“.

stratic, travelight, Deuter 24

Natürlich ist und bleibt der Deuter 50+10 mein Hauptrucksack, aber z.B. für meine Arbeit auf dem Schiff kann ich den nicht gebrauchen. Hier brauche ich weitaus mehr Sachen.
Somit gab es diesen Weihnachten einen Stratic Koffer und zum Geburtstag in ein paar Tagen gibt es einen Deuter SL 24l (den ich jetzt schon habe). Mir selber habe ich noch einen kleinen Travelight Koffer gegönnt. Immerhin darf man als Seefahrer 2 Koffer auf seinen Flug zur Arbeit mitnehmen. 🙂

Ich mag keine ganz großen Koffer. Wo sollen die später in der Kabine bzw. im Hotelzimmer überhaupt hin? Darüber denken die meisten bestimmt nicht nach.

Fürs Schiff packe ich auch anders.
Klamotten brauche ich kaum. Man läuft sowieso den ganzen Tag in Uniform rum und die wird einem an Bord gewaschen. Somit habe ich nur genug Wäsche für 14 Tage dabei und 3-4 Outfits für Abends oder falls man mal kurz privat an Land gehen kann.
Dafür habe ich einen ganzen Koffer nur Badezimmerartikel dabei. Immerhin ist es schwer an Land Zeit zu haben in einen Supermarkt zu gehen und sich neu auszurüsten. Beim ersten mal hatte ich noch nicht so viel dabei. Diesmal bin ich gerüstet für mindestens 3 Monate. 🙂

Wie packt ihr? Was sind die wichtigsten Sachen für euch im Urlaub? Nehmt ihr eine Tasche/Koffer/Rucksack?

Ich bin gespannt auf eure Antworten!
– Buch/Kindle