Ich bin dann (mal wieder) weg

Hat jemand von euch die letzten 2 Monate gesehen? Wo sind sie hin frage ich mich immer und immer wieder, denn, wie es bei Urlauben meist der Fall ist, geht die Zeit viel zu schnell vorbei.

Tatsächlich habe ich es geschafft zwei Monate lang mein Heimatland Deutschland nicht zu verlassen. Wie untypisch von mir.
Wenig erlebt habe ich deswegen jedoch ganz und gar nicht. Vor allem habe ich endlich nochmal einen Urlaub gehabt in welchem ich viele Freunde getroffen habe und hier in der Umgebung unterwegs war. Weiterlesen

Winterwunderland Breitachklamm

Ein Bericht fehlt noch von unserem runden Geburtstagsurlaub im Allgäu.
Schon ziemlich zu Anfang wollten wir eigentlich die Breitachklamm besuchen, jedoch war diese immer geschlossen aufgrund von Glatteisgefahr.

Am letzten Tag, meinem Geburtstag, war sie jedoch tatsächlich geöffnet.
Somit stand unsere Entscheidung schnell fest, denn alles, was wir bisher gehört hatten, war durchweg positiv. Weiterlesen

Geburtstagstour

Wie vielleicht ein paar von euch wissen bin ich letzten Dienstag ein Jährchen weiter auf die 30 zugegangen.
Ich persönlich mache mir nicht viel aus dem Alter und vergesse sogar meistens wie alt ich bin.

Seit 4 Jahren probiere ich nun schon an meinem Geburtstag auf Hütte zu sein – einfach so weit weg vom Internet und allem möglichen.
Dieses Jahr hat es geklappt und ich war auf einer „Silence of the Winter“ Tour 🙂 Mit 6 Gästen – zumindest zu Anfang.

2 Engländer verliessen mich am zweiten Tag, da sie lieber nochmal eine Skidootour machen wollten um das auch mal auszuprobieren.
Am dritten Tag verliess mich eins der holländischen Pärchen aufgrund von Krankheit.
Aus Spass sagte ich „Wenn ich jetzt noch nen Tag länger fahre, fahre ich nur noch alleine“ 😉

An meinem Geburtstag sangen meine 4 verbliebenen Gäste mir ein nettes Geburtstagsständchen 🙂 Echt nett.

Mittwoch kam ich, wie immer, zurück ins Camp – nur um rauszufinden, dass ich Donnerstag wieder auf Tour fahre.
Somit ging es Mittwoch nur schnell für 2 Stunden nach Hause, duschen, Emails schauen, wieder hoch und mit den Gästen zu Abend essen, nach Hause, schlafen und am nächsten Tag wieder auf übernachtunsgtour fahren.
Auch hier hatte ich wieder eine supernette Gruppe.

Geärgert habe ich mich nur darüber, meine grosse Kamera nicht dabei gehabt zu haben, denn Abends hatten wir grüne und rote Nordlichter direkt überm Fluss – EIN TRAUM!

Hier ein paar Eindrücke von meiner Geburtstagstour:

36499_10151235614468918_1008556482_n 184589_10151235614258918_1598155879_n 321361_10151235614158918_1829218399_n 431441_10151235614108918_799949224_n

Wir haben in der Lodge ein Gästebuch, welches sich schnell füllt. Besonders amüsant fand ich den Eintrag jener 2 Engländer die mich an dem zweiten Tag auf Tour verlassen hatten.
Immerhin habe ich es nun endlich mal geschafft einen Nickname zu bekommen 😉

ninja