Rund um den Belchen – Tag 2 – Haldenhof bis Wiedener Eck

Der zweite Tag der Wanderung „Rund um den Belchen“ sollte uns auch auf eben diesen bringen. Da am ersten Tag das Wetter so regnerisch war, waren wir gespannt was uns der zweite Abschnitt bringen würde.

Was soll ich sagen, als wir aufwachten, strahlte uns schon die Sonne entgegen. Das sollte also ein wetterfreundlicher Aufstieg auf den Belchen werden.
Weiterlesen

Advertisements

Rund um den Belchen – Tag 1 – Münstertal bis Haldenhof

Es ist April 2018 – 2 Schiffe liegen im Hafen von Dubai nebeneinander. Auf dem einen arbeite ich, auf dem anderen eine gute Freundin, die ich von meiner Zeit bei TUI-Cruises kenne. Ich besuche sie auf ihrem Schiff. Wir finden raus, dass wir im Sommer zeitgleich Urlaub haben und beschließen wandern zu gehen.

Was daraus geworden ist? Mitte August sind wir selbstverständlich auch wandern gegangen. So, wie wir es vor hatten.
Unsere Route war dabei die „Rund um den Belchen“ – empfohlen von einer Freundin meiner Freundin.
Weiterlesen

Dormero Hotel Stuttgart ****

Schon lange habe ich keine Hotel-Bewertung mehr geschrieben. Das liegt aber vor allem daran, dass ich selten länger als eine Nacht in einem Hotel schlafe, nämlich vor meinem Schiffs-Verträgen. Und da kann ich mir relativ schlecht ein Urteil erlauben.

2017 war ein Jahr, in welchem ich eigentlich nie so richtig verreisen konnte aufgrund sehr kurzer Urlaube.

Seit einiger Zeit planten wir mit ein paar Freundinnen, dass wir uns im Großraum Stuttgart treffen wollten. Das passte mir gut, somit fiel mir die Wahl nicht schwer. Von Freitag bis Dienstag ging es für mich nach Stuttgart ins Dormero Hotel Stuttgart.
Weiterlesen

Die Aussicht genießen

Auf unserem Planeten Erde gibt es so viel zu sehen und jeder schreibt von seinen Erlebnissen in fernen Ländern oder auch einfach auf der anderen Seite von Deutschland. Von extremen Wanderungen, von Kreuzfahrten, von Erlebnissen mit fremden Kulturen.

Dabei liegt das schöne doch meist so nah. Nämlich in der unmittelbaren Nachbarschaft.
Ich habe das große Glück in einem kleinen Dorf mitten im Wald zu leben und gehe somit fast täglich Fahrradfahren, Walken oder auch Wandern.
Meistens ohne Ziel, einfach Zick-Zack um ein wenig Sport zu machen. Manchmal aber auch mit einem Ziel.

Vor einiger Zeit habe ich schon einmal über eine Wanderung zum Druidenstein geschrieben.
Es gibt aber noch ein paar andere Ziele in unseren Wäldern, welche ich im letzten Sommer mal wieder ausführlich auskundschaftete. Weiterlesen

Schiffsbau auf großem Niveau: Die Meyer-Werft in Papenburg

„Bist du eigentlich schon einmal in Papenburg in der Meyer-Werft gewesen?“ fragte meine Mutter mich, als wir über unser gemeinsames Wochenende in Hamburg sprachen.

Tatsächlich war ich noch nie in irgendeiner Werft in meinem Leben. Seit 2,5 Jahren arbeite ich nun schon auf Kreuzfahrtschiffen, aber die Werft-Zeiten habe ich immer verpasst.

Wir kauften Karten für den Samstag Mittag, so dass wir bequem auf der Hinfahrt unseren Stopp dort einlegen konnten.

Samstag Morgen, 5 Uhr in der Früh, so langsam heißt es aufbrechen, denn wir haben eine lange Fahrt vor uns mit eventuell langen Staus, immerhin haben ein paar wenige Bundesländer noch Ferien.
Ziemlich erschöpft kommen wir in Papenburg an und parken neben dem Arbeitsamt.
Ganz in der Nähe soll sich das Touristenbüro befinden wo wir unsere vorbestellten Karten abholen können.
Wir fragen uns durch und werden einmal durch die ganze Stadt geschickt. (Später sollten wir feststellen, dass es noch ein zweites nur 200m von unserem Parkplatz entfernt gab)
Kurz nach 12 Uhr, selber Tag, wir finden uns an einer Bushaltestelle in der Nähe des Rathauses wieder mit einigen anderen Besuchern ein.
Der Bus kommt pünktlich und wir können dem strömenden Regen entfliehen.
Weiterlesen

Segway im Regen? – Ich bin ja nicht aus Zucker!

Es ist inzwischen 8 Jahre her, dass ich das letzte Mal im Reisebüro gearbeitet habe. Grade deshalb freue ich mich, dass ich noch so oft gefragt werde, ob ich bei einigen Ausflügen mit dem Team mitfahren möchte, wenn ich mal zu Hause bin.

Und so verschlug es uns letztens an den Rhein. Genauer gesagt nach Koblenz.
Der August zeigte sich von seiner besten Seite, denn die Wolken hingen tief und es wurde nass von oben. Weiterlesen

Berlin – Geschichte, Kunst und Kultur mit bayrischem Abschluss

Der zweite Tag war unser einziger voller Tag in Berlin. Nachdem wir schon so einen schönen ersten halben Tag hatten, hieß es heute Geschichte, Kultur und Freunde treffen – nicht zu vergessen: Bücher suchen.

Und somit fingen wir nach einem kleinen Frühstück ganz touristisch an.
Schon häufiger habe ich gehört, dass eine Spree-Fahrt wunderschön sein soll.
Somit fuhren wir nach einem Tipp zur Friedrichstraße und schauten uns nach diversen Anbietern um. Weiterlesen