Die Geschichte der Westmänner Inseln

Vor vielen Jahren fand ich mein Traumland. Das Land, welches mein Herz am meisten berührt. Der Platz auf der Erde, wo ich mich später einmal niederlassen möchte.
Ich spreche von Island.
Ein halbes Jahr durfte ich in einem kleinen Gästehaus in Hveragerđi arbeiten um mich von der ersten Sekunde in Land und Leute zu verlieben.

In diesem Sommer, im Jahre 2010, hatte ich das Glück einen großen Teil Islands in meiner Freizeit selber zu erkunden. Nur 2 Flächen blieben mir noch fremd. Das Inland Islands und die Westmänner Inseln.

Diesen Sommer war es dann so weit. Dank meiner Arbeit an Bord eines kleinen Kreuzfahrtschiffes, liefen wir Heimæy auf den Westmänner Inseln an.
Meine Kollegen sagten mir schon, dass es nur eine 50/50 Chance ist, ob wir tendern können, oder nicht. Die Insel hat keinen Hafen der groß genug für ein Kreuzfahrtschiff ist und meist herschen starke Stürme um die Insel herum.
Was soll ich sagen: Sogar 2x hatten wir das Glück mit unseren Tenderbooten in den Fischereihafen hinein fahren zu können.

Ich kann euch versichern: Die zwei Besuche haben meine Liebe zu Island nicht gemindert und wenn, dann noch verstärkt.
Vor allem die Geschichte, rund um den Vulkanausbruch von 1973 – Eldfell.
Weiterlesen

Advertisements