Jahresrückblick 2015

Manchmal frage ich mich: Wo ist denn nun schon wieder die Zeit geblieben? Schon wieder ist ein ganzes Jahr vergangen.
Das Jahr 2015 hat sich mir schon wieder so vielfältig gezeigt, dass ich selber jetzt am Anfang dieses Jahresrückblicks nicht weiß, ob ich tatsächlich alles erlebte zusammen bekommen werde.

Wie auch schon in den letzten Berichten, die von meinen Jahren erzählen, fange ich natürlich auch erst einmal wieder mit meinen Jahreszahlen an.

Bereiste Länder: 25
Davon neue Länder für mich: 3 (Senegal, Kapverden, Tschechien)
Arbeitsverträge: 2
Angelaufene Häfen: 53
Davon neue Häfen für mich: 20
Neues dazu gelernt: Unzählbar
Tolle, unvergessliche Momente: Überwiegen definitiv!
Der schönste Tag des Jahres: 01.12.2015 als ich die Nachricht über die Buchungsbestätigung für die Antarktis-Expeditionsfahrt bekommen habe

Genug der Zahlen, kommen wir zu den wirklich wichtigen Themen.

Januar 2015

Breitach Klamm

Das Jahr fing für mich sehr entspannt an. Über meinen 30. Geburtstag musste ich natürlich ausreißen und verbrachte eine tolle, entspannte Zeit im Hotel Lanig im Allgäu.
Eine wunderbare, schneereiche Zeit mit viel Abwechslung. Ob Schneeschuhwandern im Sturm, Winterspaziergänge oder eine Wanderung durch die Breitach Klamm. Ich bewegte mich so viel wie für mich mit meinen Fersenspornen möglich war.

Schlittenfahren
Endlich sah ich auch einmal eins der Wahrzeichen Deutschlands: Schloss Neuschwanstein.
Schlittenfahren? Das war ja schon Jahrzehnte her, dass ich dieses Gefühl das letzte Mal erleben durfte. Umso mehr Spaß machte es aber.

Februar 2015

Schlittenhunderennen

Niemals hätte ich gedacht, dass mich mein alter Job im Ausland als Schlittenhundeguide mal vor der eigenen Haustür einholt. Doch dann durfte ich feststellen, dass es ein Schlittenhunde-Rennen direkt bei mir um die Ecke auf dem Westerwald stattfindet.
Im Zusammenhang damit startete ich auch meine Reihe „Reisen und damit Geld verdienen„, welche natürlich immer noch fortgesetzt wird.

MärzAprilMaiJuniJuli 2015

Kamel
Zurück an Bord meines Arbeitsplatzes stieg ich in Dubai auf und hatte einen sehr abwechslungsreichen vierten Vertrag vom Orient, zurück durch den Golf von Aden und den Suez-Kanal bis ins östliche Mittelmeer und von dort zu einem meiner liebsten Fahrtgebiete, dem westlichen Mittelmeer.
Leider war es auch mein letzter Vertrag auf diesem Schiff – aber was sag ich leider – ich habe es mir ja so gewünscht um auch einmal ein neues Schiff kennen zu lernen.

JuliAugustSeptember 2015

auf der Mauer auf der Lauer...

auf der Mauer auf der Lauer…

Leider war mein letzter Urlaub vor allem durchzogen mit Orthopädie-Terminen aufgrund meiner beiden Fersensporne. Ich kann euch heute jedoch sagen: Den Alltag kann ich inzwischen fast schmerzfrei absolvieren und den Rest bekomme ich hoffentlich auch in Zukunft in den Griff.
Noch zu Anfang dachte ich, dass es ein langweiliger Urlaub wird, doch dann wurde ich eines besseren belehrt.
So hatte ich endlich Gelegenheit viel Zeit mit meinen Freunden zu Hause zu verbringen. Doch auch das Reisen und Erleben blieb nicht aus.
Endlich stand noch einmal ein Konzert von Schandmaul auf meinem Plan.

Schandmaul

Schandmaul

Als totaler Fahrradmuffel fing ich nach einigen Anfangs-Schwierigkeiten doch an, an dem Sport auf den zwei Rädern Spaß zu finden. Sogar ein ganzer Tag Radwandern im Siegerland stand auf dem Plan.

Alles was ich zum Radfahren brauche

Alles was ich zum Radfahren brauche

Aber ach, es waren so viele Kurztrips, dass ich sie kaum mehr zusammen bekomme. Ob Europapark, ein Wochenende in Berlin und ein Tag im Hochseilkletterpark. Es war der mit Abstand abwechslungsreichte Urlaub seit langem.

Kletterwand

Kletterwand

Weiter dachte ich, dass ich Deutschland bestimmt nicht verlassen werde im Sommer 2015.
Weit gefehlt, denn ich konnte endlich einen Punkt auf meiner Bucket Liste abstreichen und eine Freundin in Wien besuchen.

Prachauer Felsen

Prachauer Felsen

Damit nicht genug, kurz vor dem Ende meines Urlaubs verbrachte ich noch ein paar erlebnisreiche Tage in Tschechien auf der Schneekoppe und im Böhmischen Paradies.

SeptemberOktoberNovemberDezember
Grade befinde ich mich mitten in meinem fünften Vertrag – jedoch aber dem ersten auf diesem Schiff auf welchem ich mich grade befinde.
Aufgestiegen bin ich ganz bequem nach einem schönen Wochenende mit Besuch der Meyer-Werft in Papenburg im Kieler Hafen.

Ovation of the Seas

Ovation of the Seas

Seitdem führte mich die Reise einmal rund um Großbritannien, rund um Westeuropa, zu den Kapverden, Senegal, Marokko und auf die Kanaren.
Wieder abwechslungsreich und spannend.

Was wird 2016 passieren?
Wenn ihr euch fragt was bei mir in letzter Zeit geplant ist, dann spitzt die Ohren.
Ich erfülle mir den größten aller meiner Lebensträume und fliege am 26.01. nach Buenos Aires und von dort geht es weiter Richtung Antarktis. Ich bin aufgeregt wie ein kleines Kind vor Weihnachten und kann es selber noch gar nicht glauben.
Vor allem stellt euch mal vor: Ich arbeite auf einem Kreuzfahrtschiff und habe im Urlaub nichts besseres zu tun als auf ein Expeditionsschiff zu gehen.
Weiter ist erst einmal nichts geplant, denn ich hoffe einfach weiter irgendwann meine Füße wieder zu 100% in den Griff zu bekommen.
Arbeitstechnisch bleibt alles beim alten. Ich bleibe auf dem jetzigen Schiff und werde auch mit diesem wieder tolle Fahrtgebiete erkundschaften von welchen ich euch hoffentlich erzählen kann. Ein paar ganz neue Länder stehen da auch auf der Routenkarte. Welche das sind werdet ihr spätestens Ende des Jahres erfahren.

Bis dahin wünsche ich euch Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016.

Habt ihr euch etwas vorgenommen für das neue Jahr? Habt ihr Vorsätze?

Advertisements

2 Gedanken zu “Jahresrückblick 2015

  1. minibares schreibt:

    Liebe Mel, du bist also auf einem neuen Schiff.
    Für die Expedition drücke ich dir alle Daumen. Dass deine Füße mitmachen.
    Heute ist der zweite Weihnachtstag. Da kann man noch frohe Weihnachten wünschen.
    Komm gut ins Neue Jahr, alles Gute dafür ♥
    deine Bärbel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s