Reisen und damit Geld verdienen? – Teil 5 – Wie packe ich für meinen Auslands-Job

Sie sind überall zu finden:
Packlisten für Wandertouren, für Fahrradtouren, zum Backpacken, zum Flashbacken, für eine Fernreise, für einen Städtetrip.
Aber eine Packliste zum Arbeiten im Ausland habe ich noch nie gesehen.

Willkommen zu meinem nächsten Teil von Reisen und damit Geld verdienen. Was packe ich für die Arbeit im Ausland ein.

Beim Backpacken hatte ich natürlich nur das mit, was ich in meinem Rucksack zum reisen hatte, in Finnland & Schweden war mein Koffer voller warmer Klamotten, Socken, Mützen, Handschuhen und Jacken. Wenn ich etwas brauchte, wie zum Beispiel „schicke Klamotten“ für meinen Job bei der ANZ National Bank, habe ich es mir eben gekauft und später irgendwo liegen gelassen.

Ihr solltet euch auf jeden Fall vorher schlau machen, was genau ihr für euren Auslands-Job alles von der Firma gestellt bekommt. Damit vermeidet ihr unnötiges mitschleppen.
Während wir uns in Finnland zum Beispiel selber um sämtliche Kleidung kümmern mussten, bekamen wir in Schweden so ziemlich alles gestellt was wir brauchten um nicht zu erfrieren. (und sahen damit auch einheitlicher aus)

Ich finde es ebenfalls wichtig, dass ihr, anders als beim reinen Reisen, auch Dinge mitnehmt, die euch in eurer Freizeit glücklich machen.
Immerhin seid ihr viele Monate an ein und demselben Platz. Während ihr beim Reisen also immer neue Eindrücke sammelt und beschäftigt seid, kann es bei einem Auslandsjob auch schon einmal vorkommen, dass ihr einmal gar nichts zu tun habt und froh seid um jeden Film und jedes Buch, dass ihr dabei habt.

Hier will ich mich jetzt aber darauf beschränken was ich brauche um 4-6 Monate auf einem Kreuzfahrtschiff zu leben & arbeiten.
Wieso ich darauf grade Wert lege? Weil ich jetzt bei meinem 5. Vertrag ganz anders packe als in meinem 1. Vertrag. Jedes Mal wenn jemand Neues aufsteigt sehe ich die selben „Fehler“ und die am häufigsten gestellte Frage zum arbeiten auf einem Schiff ist und bleibt: „Was muss ich einpacken?“

Wie viel Gepäck ist erlaubt?
Freut euch, ihr seid Seemänner oder -frauen. Das heißt bei Flügen habt ihr ein Seamans-Ticket. Das bedeutet 2x 23kg (oder 2x 20kg – kommt auf die Fluggesellschaft drauf an) Freigepäck.
Beim ersten Mal habe ich das noch nicht ausgenutzt, doch schon ab dem zweiten Vertrag sind 2 Koffer mein Eigen.
Das bedeutet nicht, dass ich, wie so viele, 2x 23kg ausnutze. Mein großer Koffer wiegt meistens um die 20kg, während der Kleine um die 10kg wiegt.
Das praktische ist, dass ich beide Koffer ineinander stellen kann und somit auf der Kabine Platz spare.
Platz ist das A und O in der Kabine und ich rate euch keinen riesigen Koffer mit zu nehmen, denn wo wollt ihr den hinstellen?

Aber was nehme ich eigentlich alles mit?

Waschsachen / Putzsachen
Wenn ihr in der Karibik oder in abgelegenen Orten der Welt reist, kann es durchaus passieren, dass ihr nicht immer direkt ein neues Shampoo oder ähnliches kaufen könnt. Vor allem nicht euere gewohnte Marke. Für Menschen die Anfällig für Hautkrankheiten sind, wie ich, ist es schon einmal schwer verträgliche Dinge im Ausland zu bekommen.
Egal wo ich grade fahre habe ich mir angewöhnt schon einmal auf Vorrat meine vertrauten Sachen mit aufs Schiff zu nehmen. Die Verbrauche ich und habe somit Platz um doch das ein oder andere Mitbringsel nach dem Vertrag mit nach Hause zu bringen.
Das alles passt in meinen kleinen Koffer.

• 2x Shampoo
• 2x Conditioner
• 2x Bodywash
• 1x Bodylotion (die ich auch als Gesichtscreme verwende)
• 4x Zahnbürste
• 3x Zahnpasta
• Rasierer/Epilierer
• Haarbürste, Gummis und Spangen
• 1x Deo (ich benutze einen Deo-Kristall)
• 3x Allzweck-Putztücher
• 1 Vergrößerungs-Spiegel mit Noppen zum an den Spiegel pinnen
• Abzieher für die Dusche
• Nagelpfeile, Schminke, Pinzette, Nagelclipper, Nagelschere
• Wattepads, Wattestäbchen
• Make-up Entfehrner
• Fön
• O.B.s/Binden (genug für 4 Monate)
• 1 großes Duschtuch (ihr bekommt auch welche auf dem Schiff, aber ich habe gerne mein eigenes zusätzlich dabei)
• 1 kleines Handtuch (nehme ich zum Sport)
• 1x Waschpulver (der beste Tipp, den ich vor meinem ersten Vertrag bekommen habe. Die Uniform wird gewaschen, Privates wascht ihr selber mit eigenem Waschpulver)
• Wäschesäcke (oder wollt ihr, dass irgendein Kollege eure Unterhosen einzeln aus der Waschmaschine fischt wenn ihr es mal nicht rechtzeitig schafft?)
• Desinfektionsspray und Tücher (du weißt nie auf was für Toiletten du in der Welt triffst)
• Müllbeutel
• Handfeger

Medizin
An Bord der Hochseeschiffen gibt es ein Hospital und die Crew ist über das Schiff krankenversichert. Trotzdem habe ich gerne meine eigene Medizin dabei. Mittel die ich kenne und vor allem damit ich nicht bei jeder Kleinigkeit direkt zum Arzt rennen muss um Medizin zu besorgen. Dabei beschränke ich mich aber auf das nötigste.
Vitamine habe ich ebenfalls immer dabei, falls die gesunde Ernährung doch mal auf der Strecke bleibt.

• Schmerzmittel (Aspirin, Ibuprofen und/oder Voltaren)
• Bullrich Salz (Säure-Basen-Ausgleich)
• Sinupret, Tonsipret, Bronchipret (ich bevorzuge pflanzliche Mittelchen)
• Heiße Zitrone
• Voltaren Gel
• Vitamin C, Magnesium, Calcium
• Pille
• Arnika oder Franzbranntwein (wenn ich es mal wieder mit dem Sport übertreibe)
• Sonnencreme / After-Sun / Aloe-Vera
• Mückenspray (kommt auf die Fahrregion an)
• Wund- und Heilsalbe
• Pflaster / Blasenpflaster

Schuhe
Welche Farbe und welches Aussehen die Arbeitsschuhe haben sollen, steht meist in deinem Vertrag. Dazu noch 1-2 Paar für die Freizeit und schon reicht das ganze. Ich muss dazu sagen, dass die aufgeführten Schuhe auch schon so ziemlich alle Schuhe sind die ich überhaupt besitze.

• 2 Paar Arbeitsschuhe (geschlossenes schwarzes und beiges Paar von Rieker. Sehr bequem)
• 1x Ballerinas
• 1x High Heels
• 1x Flip Flops
• 1x Wanderschuhe
• 1x Indoor-Sportschuhe

Klamotten
Wenn ich bedenke wie viel ich im ersten Vertrag mitgenommen habe muss ich sagen: Ich habe mich wirklich gebessert. Die meiste Zeit habe ich sowieso meine Uniform an. Dadurch, dass ich nur Abends ein paar Stunden Privat trage kann ich die Sachen auch öfters anziehen. Trotzdem solltet ihr eine Auswahl dabei haben, damit das angezogene nicht irgendwann langweilig wird. Pro Vertrag kaufe ich mir 2-3 Oberteile in verschiedenen Ländern wenn mir etwas schönes über den Weg läuft und einiges schmeiße ich ebenso während meines Vertrages wieder weg.
Unterwäsche nehme ich so mit, dass ich höchstens alle 14 Tage waschen muss. Ganz praktisch eigentlich.
Am wichtigsten sind für mich dabei allerdings meine Sportsachen, denn jedes größere Schiff hat ein Gym für die Crew zum Ausgleich zur Arbeit. Ich bin bei uns dort Stammgast.

• mindestens 14x Unterhosen
• 4x BH
• 14x helle und 14x dunkle Socken
• 4x Sportsocken
• 2x Sporthosen
• 3x Sport-Oberteile
• 2x Sport BH
• 5-6x T-Shirts / Tops / Oberteile
• 2x Sweatshirt
• 1x Jeans
• 1x Outdoor-Hose
• 2x kurze Hose
• 1x Rock
• 2x Kleid (auch wenn ich die sehr selten trage – ich bin eher ein Hosen-Typ)
• 1x Bluse
• 1x Poncho
• 1x Cardigan
• 2x Schal
• 1x Schlafanzug
• 1x Tankini (ich habe wahrlich keine Bikini-Figur)
• 1 Satz lange Unterwäsche, 1 Mütze, 1 paar Handschuhe (nur bei Fahrtgebieten im Nordland)

Multimedia
Hier habe ich mehr dabei als die meisten anderen. Aber ich bin ja auch ein kleiner Technik-Freak und habe gerne viel dabei. Da solltet ihr einfach darauf achten, dass ihr eure wichtigsten Sachen dabei habt.
Wichtig ist, dass es auf den meisten Schiffen verboten ist eigene Mehrfachsteckdosen mit zu nehmen.

• Olympus Systemkamera + 2 Objektive (seit Jahren will ich mir ein „Immerdrauf“ kaufen um nur noch 1 Objektiv mit zu schleppen. Aber die sind soo teuer)
• Nikon Outdoor-Kamera (wasserdicht)
• GoPro 3+ + Zubehör
• Kindle (mit ganz vielen Büchern drauf)
• Pulsuhr mit Brustgurt
• Macbook
• Ipad
• Iphone
• Ipod classic (ich habe gerne so viel Musik wie möglich dabei)
• 1 externe Festplatte
• sämtliche Ladekabel und Ersatzakkus und Speicherkarten

Sonstiges
Natürlich kannst du hier eintragen was immer du willst. Denke darüber nach was du wirklich brauchst. Wie oft ich schon Dinge mitgeschleppt habe, die ich niemals gebraucht habe, kann ich schon gar nicht mehr zählen. Aber hier schreibe ich mal auf, was sich wirklich immer für mich gelohnt hat.

• 1 kleine Handtasche
• 1 Wasserflasche (1 Liter)
• 2 Gymnastikbänder (ich mache schon mal gerne Sport auf der Kabine)
• Kartenspiel und/oder andere kleine Spiele (kommt gut an bei Kollegen – meistens)
• Sporthandschuhe für Gewichte
• Notizbuch und Stifte
• Nackenkissen (für den Flug sowie wenn ich im Bett lese, liege ich gerne etwas höher)
• kleiner Regenschirm (hat sich so angeeignet irgendwie)
• POIs (meine Freizeit-Beschäftigung und super zum „runter“ kommen)

Mit dieser Packliste bin ich bis jetzt immer sehr gut zurecht gekommen in den letzten Verträgen.
Insgesamt habe ich neben meinen Koffern auch noch einen kleinen Rucksack und eine Laptop-Tasche als Handgepäck dabei mit meinem ganzen Technik-Kram.
Natürlich solltet ihr euren Reisepass und Seamansbook nicht vergessen, ebenso wie alle wichtigen Dokumente die ihr für euren Vertrag braucht. (z.B. Original Arbeitsvertrag, Seediensttauglichkeitsuntersuchung, Impfpass usw.)

Ich sehe viele Kollegen die mit viel mehr Gepäck reisen. Zwei riesige Koffer am Gewichtslimit ist bei den meisten der Alltag. Ich befinde mich im guten Mittel würde ich behaupten, denn ich kenne auch Menschen die nur einen kleinen Koffer mit dabei haben – das sind aber zumeist Männer.

Habt ihr schon einmal länger im Ausland gearbeitet? Wie habt ihr gepackt? Hattet ihr letztendlich doch viel zu viel dabei, oder gar zu wenig?

Die anderen Artikel über „Reisen und damit Geld verdienen“ findet ihr übrigens hier:
Teil 1 -> Wie bekomme ich die Jobs
Teil 2 -> Wie mich die Jobs verändert haben
Teil 3 -> Blogger berichten von ihren Erfahrungen
Teil 4 -> WWOOF

Advertisements

2 Gedanken zu “Reisen und damit Geld verdienen? – Teil 5 – Wie packe ich für meinen Auslands-Job

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s