Rodeln am Mittagberg

Wir befinden uns zeitlich noch immer in unserem Geburtstagsurlaub.
Neuschwanstein war natürlich ein Muss – eine Idee meiner Mutter war die beste Überhaupt. Rodeln!

IMG_0229

Wann seid ihr das letzte Mal mit dem Schlitten gefahren?
Bei mir ist es bestimmt 20 Jahre her. Ich war zwischendurch mal Ski-fahren und bin natürlich 4 Jahre per Hundeschlitten unterwegs gewesen, aber so ein richtig alter Holzsschlitten? Schon Ewigkeiten nicht mehr.

Leider war die Schneesituation nicht die allerbeste.
Es schneite immer wieder, jedoch blieb aufgrund des Windes und der nicht wirklich kalten Temperaturen kaum Schnee liegen.

Am 13.01. war es unser Vorhaben durch die Breitachklamm zu wandern. Leider bekamen wir die Info, dass diese leider an diesem Tag geschlossen war. Also musste eine neue Idee her.
Bad Hindelang hat insgesamt 3 Rodelbahnen. Also war dies unsere nächste Idee. Doch leider ist Bad Hindelang ein absolutes Regenloch und alle 3 Rodelbahnen waren gesperrt.
Die nette Dame der Rezeption hatte aber noch eine Idee und schaute wie es mit der Rodelbahn am Mittagberg in Immenstadt aussah.
Und siehe da, von der Bergstation bis zur Mittelstation war diese tatsächlich geöffnet.

Wir fuhren also gut 40 Minuten über Pass- und Landstraßen nach Immenstadt.
Der Mittagberg (1451m) ist gut ausgeschildert und leicht zu finden. Lasst euch nur nicht verwirren, dass ihr erst einmal durch diverse 30er-Zonen fahren müsst.

An der Talstation müsst ihr euch erstmal entscheiden ob ihr ein Tagesticket für den Sessellift haben wollt, oder ein Halbtagesticket oder eine 2-Stunden-Karte. Soweit ich mich erinnere kostete die Halbtageskarte 15EUR und die 2-Stunden-Karte 13EUR, somit macht es keinen großen Unterschied.
Schlitten könnt ihr euch für 20EUR ebenfalls ausleihen, falls ihr keine eigenen dabei habt.
Die 20EUR sind Pfand und ganz wichtig: Schlittenverleih gibt es NUR an der Talstation. Wenn ihr einmal oben seid gibt es keine Möglichkeit mehr.

An der Mittelstation müsst ihr einmal umsteigen in den zweiten Teil des Sessellifts.
Die Mitarbeiter helfen gerne mit den Schlitten weiter.
Insgesamt dauert die Hochfahrt zur Bergstation ca. 30 Minuten.
Oben angekommen werdet ihr mit einem grandiosen Ausblick belohnt. Die Bergwelt des Allgäus erstreckt sich vor euren Augen. Wir konnten uns kaum satt sehen und genossen erstmal dieses Spektakel.

DSCN6731

Dann ging es los auf die erste Fahrt zurück runter zur Mittelstation.
Ich habe leider keinen Vergleich zu anderen Rodelbahnen, jedoch kann ich glaub ich recht gut beurteilen, dass wir teilweise sehr gutes Fahrttempo bekommen haben und es die ein oder andere Kurve gab, die uns – schwuuups – in den Tiefschnee bucksierte.
Leider lag, wie schon erwähnt, nicht viel Schnee, somit gab es immer wieder Stellen an denen der Schlitten gezogen werden wollte.

DSCN6746

Kaum unten angekommen ging es schon wieder hinauf für eine weitere Abfahrt.
Langsam kam die Sonne immer mehr raus und der wenige Schnee, der auf der Piste lag wurde weicher und weicher – die Stellen an denen wir unsere Schlitten ziehen mussten immer länger.

Somit beschlossen wir vor der dritten Abfahrt uns zu Fuß etwas auf dem Mittagberg umzusehen. Ein Pärchen, welches die Aussicht genoß gab uns den Tipp auf den nächsten Gipfel zu wandern.
Wandern? Da läuchten meine Augen immer besonders hell.
DSCN6755
Somit packten wir unsere Schlitten und wanderten zu dem Gipfel mit dem süßen Namen „Bärenköpfle“ (1463m).
Der Bärenköpfle trägt seinen Namen, da im Jahre 1746 hier der letzte Braunbär des Allgäus erschossen worden sollen sein.
Außerdem soll er ein Denkmal daran setzen, dass wir Menschen doch erst einmal Nachdenken, bevor wir Tiere erschießen, ohne, dass diese etwas angestellt haben. Eine Gedanktafel erinnert daran.
Von hier hatten wir einen tollen Blick in das gegenüberliegende Tal und das bei diesem herrlichen Wetter.
DSCN6758

Nach einer dritten Abfahrt mit den Schlitten beschlossen wir zurück ins Hotel zu fahren und uns dem SPA-Bereich hinzugeben.

Was macht ihr am liebsten im Winter um Berge runter zu kommen? Skifahren? Snowbord? Schlitten? Bob?

Zum Schluss ein kleines Video. Es ist nicht ganz so toll geworden wie geplant, aber immerhin.

Advertisements

8 Gedanken zu “Rodeln am Mittagberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s